Kontakt  &  TERMINE

workshop[at]cajon-drumbox.de

T  E  R  M  I  N  E

2 0 1 9

Cajon Workshop Hamburg Cajon Workshop Hamburg Wassermuseum

CajonWorkshops & CajonKurse für 2019

für Infos auf den Termin klicken

 

WORKSHOPS

 

CajonWorkshop Starter I + Starter II

für Anfänger - keine Vorkenntnisse nötig

7. Dezember

in HH - Alsterdorf

14. Dezember

in - HH - Jenfeld

 

        infos hier

 

Cajon bauen & spielen

baut euch eure eigene Cajon

9. November

max. 5 Teilnehmer



Cajon Eltern & Kind Workshop

8. Dezember

in HH-Barmbek

max. 10 Teilnehmer + Kind

 

K U R S E

aktuell

 

Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich !!!

Cajones werden gestellt.

 

Cajonkurs

in Alsterdorf / Ohlsdorf 

in der KULTURKÜCHE

für Anfänger

jeden

Mittwoch

19:00 - 20:00 Uhr

Donnerstag

19:00 - 20:00

weitere Termine in Vorbereitung, einfach Anfragen

 

Cajon in der Zinnschmelze

HH-Barmbek, für Anfänger, Fortgeschrittene und Rhythmusbegeisterte

jeden Freitag

18:00 - 19:00 Uhr

 

Einstieg in die Kurse ist jeder Zeit möglich, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich !!!

 

Cajones werden gestellt.

Ihr möchtet eine Schnupperstunde ?  Einfach einen Mail an

workshop[at]cajon-drumbox.de

Cajon-Workshops auch für :

  • Pädagogen

  • Schulen, Musikschulen

  • Lehrerfortbildungen

  • Jugendeinrichtung

  • Firmen-Events und Incentives

  • Vereine

           in D - A - CH

 

Infos & Anmeldung

DRUM in a BOX
DRUM in a BOX

Der Proton Shaker

Ein von Cherif Flöhr entwickelter Shaker aus Aluminium, der von der Firma Meinl Percussion übernommen und weltweit vertrieben wird. Dieser Shaker hebt sich durch leichte, präzise Spielweise hervor.

 

 

c Meinlkatalog - Protonshaker der Firma Meinl - von Cherif Flöhr entwickelt c Meinlkatalog - Protonshaker SH23 der Firma Meinl - von Cherif Flöhr entwickelt

Video:  Proton Shaker - SH23 - MEINL Percussion

Das sagt bonedo das Musikportal zum Proton Shaker

Im Rahmen eines Shaker-Tests hat bonedo das Musikportal, einen Test von drei Shakern der Firma Meinl durchgeführt.

Das Testergebnis des Protonshakers könnt ihr weiter unter lesen. Wen der komplette Test aller drei Shaker interessiert, klickt auf den Link oben.

 

Shaker-Test von

 

Den umfangreichsten Teil der Instrumentensammlung eines Percussionisten stellt in vielen Fällen das Shaker-Sortiment dar. Kein Wunder, denn Shaker sind - wenn auch oft zu Unrecht als „Kinderrasseln“ belächelt - nicht selten das Sahnehäubchen auf dem Groove oder das i-Tüpfelchen im obersten Frequenzspektrum einer Produktion. Gleich eine ganze Rasselbande war aus dem Hause Meinl im bonedo Testlabor zu Besuch. Wie sich Proton-, Techno- und Motion Shaker dabei geschlagen haben, erfahrt ihr hier.

 

Mit wohl kaum einem anderen Instrument kann man sein Klangspektrum so kostengünstig erweitern wie mit Shakern. Die drei von Meinl im Jahre 2014 vorgestellten Testkandidaten sind dabei sehr interessante Vertreter ihrer Gattung mit ganz unterschiedlichen klanglichen Qualitäten und Einsatzbereichen. Da bekommt der Tester direkt Lust, den subtileren Sounds auf den Grund zu gehen.

 

 

 

Proton Shaker

Der schwarze, zigarrenförmige Aluminiumbody des Proton Shakers ist etwa 19,5 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von gut zweieinhalb Zentimetern. 

Für Medium- und Uptempo- Patterns in akustischen Bands oder im Studio ist der Proton Shaker wie geschaffen.

Proton Shaker: Eine handliche, mattschwarze Aluminiumzigarre, die es in sich hat.- bonedo 2015 Proton Shaker: Eine handliche, mattschwarze Aluminiumzigarre, die es in sich hat. - bonedo 2015

Praxis

Nach der eher trockenen Aufführung der Fakten kommen wir nun zum spannenderen Teil und bringen die Besucher aus Gutenstetten mal in Schwung. Los geht es mit dem...

 

Proton Shaker

Als besondere Eigenschaft hebt Meinl die leichte Kontrollierbarkeit dieses Shakers hervor, was ich auch unmittelbar nachvollziehen kann. Durch den schlanken Korpus kann ich beim Schütteln gut spüren, wie sich die Füllung des Shakers bewegt. Medium- und Uptempo-Patterns spielen sich sehr leicht und ermüdungsfrei. Dabei habe ich das Gefühl, nur zwei Bewegungen (zurück und vor) machen zu müssen und danach zwei „Shakes“ als Echo geschenkt zu bekommen. Für langsame Grooves würde ich allerdings zu einem größeren Shaker greifen.

 

Der Sound lässt sich - entsprechend des Materials - zwar durchaus als metallisch beschreiben, vereint jedoch einige widersprüchliche Eigenschaften: Er ist artikuliert und durchsetzungsfähig, doch dabei „smooth“ genug, um nicht zu aufdringlich zu werden. Da er zudem auch zu den leiseren Vertretern seiner Gattung zählt, bringt der Proton Shaker hervorragende Voraussetzungen für akustische Settings mit. Durch verschiedene Mikrofonpositionierungen lassen sich die „harten“ und „weichen“ Klanganteile gut dosieren: Je mehr man in Richtung Mikrofon schüttelt, desto mehr kommen die metallischen Anteile des Sounds in den Vordergrund.

 

 

-  günstige Preise

-  einwandfreie Verarbeitung

-  interessante Sounds

-  vielseitig einsetzbar

-  gute Spielbarkeit

 

bonedo  -  Test 2015

Cajonunterricht, Cajon unterricht, Cajon Workshop Hamburg, Cajonschule, Cajonworkschop, Cajonbau Hamburg, Cajon spielen, Cajon bauen, Cajon lernen, Cajon, Cajon an der Schule, Cajon Schulprojekte

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Cherif Flöhr-Khalil - Cajon Drum in a Box